Zukunft beginnt vor Ort - gemeinsam für Pfarrkirchen!

Das politische Berlin erkundet

Veröffentlicht am 20.04.2009 in MdB und MdL

Auf Einladung von MdB Florian Pronold in Berlin

In der Karwoche erkundete eine Reisegruppe aus dem Landkreis bei herrlichem Wetter die Bundeshauptstadt Berlin. Auf Einladung des SPD-Bundestagsabgeordneten Florian Pronold konnte die Gruppe den Plenarsaal und die Glaskuppel des Bundestages besichtigen und erhielt auf der Besuchertribüne einen Vortrag über die Aufgaben und die Arbeit des Parlaments. Im Gespräch mit MdB Florian Pronold erfuhren die Teilnehmer, wie der Tagesablauf in Berlin aussieht und dass Abgeordnete auch während laufenden Bundestagsdebatten an Ausschuss-Sitzungen teilnehmen müssen, da viele Gremien parallel tagen, was erkläre, warum das Plenum oft so leer erscheine.

Bürgermeister Josef Auer aus Massing, Johanna Leipold, 3. Bürgermeisterin in Eggenfelden und Renate Hebertinger, Stadt- und Kreisrätin aus Eggenfelden, Gemeinderätin Brigitte Greßlinger-Stadler auch Kirchdorf a.Inn und Kreis- und Stadtrat Nick Söltl aus Landau die auch unter den Teilnehmern waren, informierten sich aus erster Hand über das Konjunkturpaket II. „Das Geld vom Bund muss in voller Höhe bei den Kommunen ankommen. Die bayerische Staatsregierung darf hier keine klebrigen Finger haben. Die Bundesmittel dürfen nicht zweckentfremdet werden für Dinge, die der Freistaat selbst finanzieren müsste“, betonte MdB Florian Pronold.

Bei einem Informationsgespräch im Bundesministerium der Finanzen präsentierte ein Referent des Hauses anschauliche Fakten über den Rettungsschirm und die Finanzkrise. Auch auf die Frage was eigentlich Minister Steinbrück verdient, stand der Referent Rede und Antwort. So erstaunte denn auch die Tatsache, dass das Ministergehalt nicht sehr viel höher ist als das eines Bundestagsabgeordneten. Im Presse- und Informationsamt der Bundesregierung wurden die Aufgaben des Amtes erläutert.

Die Teilnehmer hatten während der viertägigen Fahrt auch Gelegenheit, die Erlebnisausstellung "The Story of Berlin" und die Open-Air-Ausstellung „Topographie des Terrors“ zu besuchen. Interessante Einblicke in die Geschichte und die Person bot eine Führung durch die Willy-Brandt-Stiftung. Außerdem stand eine Stadtrundfahrt nach politischen Gesichtspunkten auf dem Programm. Untergebracht war die Gruppe im Hotel Ludwig van Beethoven in Kreuzberg.

2009-04-06 | Berlinfahrt von MdB Pronold

 

Homepage Rottal-InnSPD